Ultraschall-Marderabwehrgerät M2700

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 2 - 5 Werktage

  • Für alle Fahrzeuge 




Merkmale

Created with Sketch.
  • Technische Daten
  • Stromaufnahme ca. 2mA
  • Schallart pulsierender Sinus-Ultraschall ohne Gewöhnungseffekt
  • Schalldruck 110 dB
  • Frequenz 22 KHz
  • Reichweite/Radius ca. 6m / 360Grad
  • Wasserdichtigkeit 100% Wasserdicht nach IP 65, komplett geschlossene Lautsprecher
  • Genehmigungen e1- Zeichen des Kraftfahrbundesamtes, UBB
  • CAN-Bus geeignet


Produktdetails

Created with Sketch.
  • Dieses Produkt wurde nicht fahrzeugspezifisch geprüft. Bitte beachten Sie zusätzlich ggf. weitere Hinweise in den jeweiligen Fahrzeug-Bedienungsanleitungen. 
  • Der Eintrittsbereich des Marders konnte bisher nur bedingt abgesichert werden, da die Marderabwehrgeräte, schmutz- und spritzwassergeschützt im Motorraum verbaut werden mussten. Durch das Erreichen der Schutzart IP 65 (wasser- und schmutzbeständig) und den komplett geschlossenen Lautsprecher kann das M2700 nun weit unten und direkt an den Einstiegsöffnungen der Tiere zum Motorraum montiert werden. Mittels eines direkt gekoppelten Ultraschall-Körperschallgebers wird die gesamte Kuppel des Gerätes in Schwingung versetzt. Es wird so ein Wirkungsradius von 360˚ erreicht! Diese Methode wurde bisher u.a. bei U-Booten (Sonar) eingesetzt, ist aber völlig neu im Bereich der Marderabwehr. Ultraschallwellen breiten sich nach vorne wie Licht aus, d.h., hinter Hindernissen oder seitlich ist der Schall kaum mehr wahrnehmbar. Mit dem M2700 werden die Schallwellen nun nach allen Seiten abgegeben, ein Rundum-Schutz gegen Marder wird erzielt! 
  • Das M2700 sollte so eingebaut werden, dass die schallabgebende Kuppel möglichst die Eintrittsöffnungen der Marder und die Marderbiss gefährdeten Stellen bestrahlt. Bitte darauf achten, dass vor der Gehäuse-Wölbung Freiraum vorhanden ist, damit sich die Ultraschalltöne möglichst weiträumig ausbreiten können. Jedoch nicht unmittelbar an den Auspuffkrümmer oder direkt neben dem Motor anbringen - wegen zu großer Erhitzung. Weitere Einbauhinweise entnehmen Sie bitte dem Einbau-PDF.